Gabelstapler

Gabelstapler-Ausbildung nach BGV D27 / BGG 925

Lager, Logistik, Transport – überall werden Warengüter umgeschlagen. Dabei fordert der Umgang mit Gabelstaplern und Flurförderzeugen vom Fachpersonal eine Portion Geschicklichkeit aber auch das Wissen um die Gefahren im Umgang mit diesen Betriebsmitteln.

Nach den Grundsätzen der Berufsgenossenschaft wird zur Erlangung der Befähigung zum Führen von Gabelstaplern eine Ausbildung und Unterweisung in den jeweiligen Unfallverhütungsvorschriften, verbunden mit einer abschließenden Prüfung in Theorie und Praxis gefordert.

Als Profi mit dem Gabelstapler und Ihrem Nachweis über die Unterweisung der Unfallverhütungsvorschriften im Umgang mit Flurförderzeugen erhöhen Sie mit dieser Berechtigung Ihre Einsatzmöglichkeiten!

Inhalt: 

·  Forderungen aus Normen und Vorschriften

·  Aufgaben und Verantwortung des Gabelstaplerfahrers

·  Sicherheitsanforderungen der verschiedenen Antriebsarten

·  Sicherer Einsatz von Gabelstaplern

·  Praktische Ausbildung

·  Prüfung der vermittelten Inhalte (Theorie und Praxis)


Die Teilnehmer erhalten nach bestandener Prüfung einen Befähigungsnachweis (Staplerschein) zum Führen von Gabelstaplern und ein Zertifikat.


Die Berufsgenossenschaften schreiben eine jährliche Unterweisung der in Betrieben eingesetzten Staplerfahrer vor. Der Staplerschein muss also "aufgefrischt" werden. Diese jährliche Unterweisung ist zu dokumentieren.