Das Begleitete Fahren (B17)

Im Volksmund "Führerschein mit 17", offiziell sagt man "Begleitetes Fahren".

Es wird immer populärer. Bereits mit 16 1/2 machen immer mehr Jugendliche den Autoführerschein, um dann schon mit 17 Jahren in Begleitung z.B. der Eltern für das selbstständige Fahren vorbereitet zu werden.

Wenn auch du genau das vor hast, bist du bei uns richtig.
Du musst einfach einen Antrag beim zuständigen Amt stellen, und deine Eltern müssen zustimmen. Wenn der Antrag bewilligt wird - was ohne Punkte in Flensburg normalerweise der Fall sein wird - beginnt die ganz normale Ausbildung in unserer Fahrschule.

Der Vorteil dieser begleitenden Maßnahme:

  • Mäßigender Einfluss einer Begleitperson

  • diese stammt nicht aus derselben Altersgruppe

  • zusätzliche Fahrpraxis für den Fahranfänger

  • die Phase des Lernens wird verlängert

  • Junge Fahrer können von der Erfahrung der Begleitperson profitieren

    Begleitperson/en:
    Benennung einer oder mehrerer Person(en), die ...

  • ... das 30. Lebensjahr vollendet haben

  • ... mind. seit fünf Jahren im Besitz einer gültigen Fahrerlaubnis der Klasse B sind

  • ... während der Begleitungsfahrt weniger als 0,5 Promille haben und nicht unter Wirkung berauschender Mittel stehen

  • ... nicht mit mehr als drei Punkten im Verkehrszentralregister in Flensburg belastet sind

    Das Einverständnis der gesetzlichen Vertreter (i.d.R. die Eltern) ist erforderlich!